Blog Teilhabeprojekt Gemeindehaus Zaisersweiher

Teilhabeprojekt Zaisersweiher

 

Apfelernte
Das Einsammeln der Äpfel hat mir gut gefallen. Ich habe den Trichter auf  den Karton gesteckt.
(Felix G.)

 

Felix G. mit dem Trichter

Felix A. an der Presse

 

Bei der Apfelernte waren wir von Montag bis Donnerstag beschäftigt. Von Montag bis Mittwoch waren wir auf den Wiesen um Äpfel zu sammeln. Am Donnerstag waren wir dann in der Kelter und haben aus den Äpfeln Saft gemacht. Es wurden 170 Kartons. Das sind 850 Liter. Wegen dem Kälteschock am Anfang des Jahres gab es allgemein wenige Äpfel. Wir hatten das Glück auf drei Wiesen ernten zu dürfen. (Kevin)

Die Apfelernte 2017 war sehr kalt und nass. Das Auto steckte im Schlamm fest und wir haben eine Gruppe Rehe gesehen! Wir haben die Äpfel gepflückt und es ging 3 harte Tage lang. Aber dann kam der Befreiungsschlag: wir haben die Äpfel bei Herrn Pyka in der Kelter auf die Waage getan und waren froh, dass wir fertig sind. Wir haben die Kartons in Frau Nguyens Auto getan. Die Kartons waren sehr warm. Der Saft schmeckt sehr gut.
Euer Moritz vom Gemeindehaus

Unser Dank geht an die Familien Vollmer, Lohrmann und die Evangelische Kirchengemeinde, die uns ihre Streuobst-wiesen bzw. den Pfarrgarten zur Verfügung gestellt haben.

Zudem bedanken wir uns bei Familie Keuerleber - ohne deren langen „Rüttler“ gäbe es nicht so viel Saft!


Das komplette „Saft-Team“

 

Backtermine hier

Mittagstischtermine hier

 


Beim laden...
Beim laden...