Yayoi Kusama - Eine Welt voller Punkte

Im Kunstunterricht haben wir uns mit Yayoi Kusama beschäftigt. Sie ist eine berühmte japanische Künstlerin. Einige Jahre hat sie auch in New York gelebt.

Ihre Kunstwerke sehen richtig toll aus. Überall hat sie bunte Punkte drauf gemalt, auf Leinwände, Skulpturen und sogar auf Menschen. Die Punkte nennt man „Polka Dots“.

Wir haben viele Bilder von Yayoi angeschaut und darüber gesprochen.

Und natürlich durften wir auch unsere eigenen Kunstwerke gestalten.

•  Wir haben Bilder mit bunten Punkten bemalt.

•  Wir haben Punkte aus Tonpapier gestanzt und auf schwarzes Papier geklebt.

•  Wir haben weiße Ordner mit Punkten beklebt.

•  Wir haben Punkte aus Knet ausgestochen und auf einer schwarzen Unterlage gelegt.

•  Wir haben mit Korken und Farbe auf weißen Stoff gestempelt.

Am Ende haben wir alle ein weißes T-Shirt bekommen. Wir durften bunte Punkte aufbügeln. Jetzt gefallen uns die T-Shirt viel besser aus.

An unsere Faschingsparty in der Schule hat sich Frau Roser als Yayoi Kusama verkleidet. Das war vielleicht eine Überraschung. Wir haben sie alle sofort erkannt.

Uns hat das Kunstprojekt über Yayoi Kusama großen Spaß gemacht!!!

Schaut euch doch auch mal die Kunstwerke von Yayoi Kusama an und taucht ein in eine Welt voller Punkte.

 

 

Beim laden...
Beim laden...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.